HM-SEC-SD Rauchmelder

Aus FHEMWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
HM-SEC-SD Rauchmelder
HomeMatic HM-SEC-SD Rauchmelder Oberseite
Allgemein
Protokoll HomeMatic
Typ Aktor
Kategorie HomeMatic
Technische Details
Kommunikation 868MHz
Kanäle
Betriebsspannung 9V
Leistungsaufnahme W im Standby
Versorgung 3 x 1,5 V LR6/AA
Abmessungen 120x44mm
Sonstiges
Modulname CUL_HM
Hersteller ELV / eQ-3


Features

Der HM-SEC-SD ist ein VdS-zertifizierter Rauchmelder. Mehrere Rauchmelder können unabhängig von einer Zentrale zu einer Gruppe zusammengefasst werden. Auch ohne FHEM-Zentrale meldet ein Rauchmelder seinen Alarm immer an die anderen vernetzten Rauchmelder weiter.

Hinweise zum Betrieb mit FHEM

Der HM-SEC-SD Rauchmelder beherrscht kein AES. Der Betrieb ist mit HMLAN Konfigurator oder mit CUL möglich. Das Pairing sollte wie in HomeMatic Devices pairen beschrieben durchgeführt werden.

Teams

Rauchmelder können/sollen in Teams gruppiert werden. Jeder SD kann einem Team angehören - und das sollte man auch einrichten. Nutzt man nur einen SD sollte man diesen mit sich selbst Teamen.

Beispiele: nutzt man einen SD und will diesen nicht mit anderen in einem team haben peert man ihn mit sich selbst. Damit ist der SD sein eigener TeamLead.

set Rauchmelder_Flur peerChan 0 Rauchmelder_Flur single set actor

Hat man mehrere SDs, die in einem Team zusammengefasst werden sollen, wird der TeamLead festgelegt und alle SDs werden mit ihm gepeert. Das Team kann jederzeit erweitert werden.

set Rauchmelder_Flur peerChan 0 Rauchmelder_Flur single set actor 
set Rauchmelder_Flur peerChan 0 Rauchmelder_WZ single set actor 
set Rauchmelder_Flur peerChan 0 Rauchmelder_SZ single set actor 
set Rauchmelder_Flur peerChan 0 Rauchmelder_KZ single set actor 

Nutzt man einen virtuellen TeamLead - (siehe virtueller TeamLead) - werden alle realen SDs mit diesem gepeert

set Rauchmelder_Team peerChan 0 Rauchmelder_Flur single set actor
set Rauchmelder_Team peerChan 0 Rauchmelder_WZ single set actor
set Rauchmelder_Team peerChan 0 Rauchmelder_SZ single set actor
set Rauchmelder_Team peerChan 0 Rauchmelder_KZ single set actor

Ein SD kann aus einem Team mittels unset entfernt werden.

set Rauchmelder_Flur peerChan 0 Rauchmelder_Flur single unset actor

Um einen SD von einem Team in ein anderes zu transferieren, muss man ihn erst mit unset aus dem Team entfernen, dann mit set in das neue Team eintragen. Einen physkalischen TeamLead kann man nur aus dem Team nehmen, indem man ihn aus allen Teammitgliedern entfernt.

Die korrekte Gruppierung sollte nach der Konfiguration durch einen teamCall geprüft werden.

Der Betrieb mehrer Teams ist möglich, ein SD kann aber nur einem Team angehören. Will man einen SD von einem Team in ein anderes umhängen, muss man ihn erst aus dem ersten Team entfernen und dann in das Neue aufnehmen.

TeamLead

Für ein Team muss immer ein TeamLead festgelegt werden. Anders als der Name suggeriert, gibt es hier keinen Master. Sinn und Zweck ist einzig, eine Team-Adresse (HMId) festzulegen, unter der man alle SDs eines Teams ansprechen kann. Diese muss, wie alle HMIds, einzig im System sein. Um dies zu erreichen, verwendet HM beim Teamen ohne Zentrale die HMId eines der SDs. Verwendet man eine Zentrale (FHEM) kann man dies auch entzerren und einen virtuellen SD als TeamLead nutzen. Siehe hierzu virtueller TeamLead.

Nutzt man nur einen einzelnen SD, sollte man diesen mit sich selbst teamen.

Kommandos

Es gibt Team-Nachrichten, die jeder SD senden kann und auf die jeder SD im Team reagiert. Jeder SD kann somit einen teamcall auslösen oder einen Alarm ausgeben. Die Kommandos werden nicht von einem SD zum anderen weitergereicht. Auch der TeamLead hat keine Sonderfunktion. Der einzelne SD sendet seine Nachricht an das Team und jeder im Team reagiert darauf.

Es ist somit darauf zu achten, dass auch die entferntesten SDs sich gegenseitig erreichen können.

Die Kommandos können von der Zentrale getriggert werden. Da sie unter der TeamId gesendet werden, stehen sie nur bei der Komponente des TeamLeads zu Verfügung.

Dazu gehören teamCall, alarmOn und alarmOff.

Sie stehen nur für die Entity des TeamLeads zu Verfügung.

set EurerTeamLeader alarmOn
set EurerTeamLeader alarmOff
set EurerTeamLeader teamCall

teamCall testet die Zugehörigkeit und Erreichbarkeit aller SDs im Team. Alle SDs sollten 10 mal leise piepen.

Einzelne SDs kann man mit "statusRequest" abfragen.

virtueller TeamLead

Nutzt man nur einen einzelnen SD, kann/sollte man diesen mit sich selbst teamen (peerChan). In allen andere Fällen braucht man einen TeamLead um eine team-ID zu erhalten. Man kann hierzu einen der SDs nutzen. Wird dieser einmal ausgewechselt, hat man allerdings seine team-ID verloren.

Wenn man mit Zentrale (FHEM) arbeitet, gibt es eigentlich keinen vernünftigen Grund (ausser 1-SD-Teams), einen der SDs als lead zu nutzen. Man kann genauso gut einen virtuellen Aktor bauen und diesen zum Lead machen. Das ergibt eine sauberere Struktur.

Erzeugen eines virtuellen TeamLeads könnte so aussehen:

define TeamDev CUL_HM 111111 
set TeamDev virtual 1
rename TeamDev_Btn1 Rauchmelder_Team

Bitte beachten: die HMID muss für die gesamte Installation einmalig sein.

Anschließend muss man noch einen Homematic-Kanal für das Peering definieren.

Jeder Rauchmelder muss jetzt in das Team aufgenommen werden:

set Rauchmelder_Team peerChan 0 Rauchmelder_Flur single set actor
set Rauchmelder_Team peerChan 0 Rauchmelder_WZ single set actor
 ...
save

Hierbei ist "Rauchmelder_Team" der Name des virtuellen TeamLeaders und "Rauchmelder_Flur" der Name des jeweiligen Rauchmelders.

Das "save" ist notwendig, um auch die Einstellungen des virtuellen SDs in der Konfiguration zu sichern.

Bei jedem Rauchmelder sollte der Name des virtuellen TeamLeaders in der peerList stehen und beim virtuellen TeamLeader jeder Rauchmelder.

Mit teamCall sollte man die korrekte Funktion des Teams prüfen, wer will auch mit alarmOn.

Variablen

Internals

Keine Spezifischen.

Readings

Für jeden SD sind folgende Readings relevant:

 teamCall from <name>:<count>
 state:[off|smoke-Alarm_<count>]
 smoke_detect:<von_name>
 battery:[ok|low]
 level:<0..200>
  • count ist ein Zähler, den das Gerät liefert um neue Alarme unterscheiden zu können
  • level ist ein Wert zwischen 0 und 200. 200 ist Alarm, 199 bedeutet Alarm, aber die Sirene ist abgeschaltet.

Beim TeamLead laufen alle Alarme auf

 teamCall: from <name>:<count>
 recentAlarm:<von_name>
 level:<0..200>
 eventNo:<count>
 state:[off|smoke-Alarm_<count>]
 smoke_detect:<von_name>
 SDteam:[add_<name>|remove_<name>]
  • von_name ist der Name des SD, der gemeldet hat.
  • smoke_detect ist der aktuelle Alarm, während recentAlarm die letzte Alarmquelle anzeigt, auch wenn der Alarm schon behoben ist.
  • SDteam kommt gelegentlich bei Konfigurationsereignissen zum Tragen.

Attribute

besondere Attribute

  • msgRepeat sollte auf 1 stehen. SD ist ein burst device, wiederholen von Nachrichten belastet das HMLAN besonders. Die Team-kommandos sind hiervon nicht beeinflusst, also auch nicht das Auslösen eines Alarms.
  • actCycle wird auf 99 Stunden gesetzt. Ein SD meldet sich alle 3 Tage bei der Zentrale, was der ActionDetector prüft.
  • msgRepeat 1

Allgemein vorgeschlagen

IODev [HMLAN/HMUSB/CUL]
autoReadReg 5_readMissing
event-on-change-reading .*

Optional, nur als Anregung zu verstehen

devStateIcon off:general_ok *:secur_alarm
group smokeDetect
icon secur_smoke_detector

Alarme

Meldet ein SD einen Alarm, wird dieser in dem SD und im TeamLead angezeigt.

Nutzt man HMinfo, wird ein Rauchalarm auch hier als "Error" gemeldet. In HMinfo wird dies für alle SD-teams im System gemacht.

Nützliche Notifies

Codefragmente, die man einsetzen kann. Ggf. muss man etwas anpassen, zumindest können sie als Anregung nützlich sein.

  • Bei Alarm email schicken und Licht im Flur anschalten
  define sd.nf.report notify sdTeam:.*smoke-Alarm.* {\
    <Mail versenden>;;
    fhem("set LichtTreppenhaus on");;
  }\
  • Bei Alarm alle SDs des Team stumm schalten durch stumm Schalten eines einzelnen
define sd.nf.quiet notify sdTeam:.*level:.199 set sdTeam alarmOff

Links