VCONTROL300

Aus FHEMWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
VCONTROL300
Zweck / Funktion
Modul für Viessman Vitotronic Steuerung
Allgemein
Typ Inoffiziell
Details
Dokumentation Thema
Support (Forum) Heizungssteuerung/Raumklima
Modulname 89_VCONTROL300.pm
Ersteller Stephan (srxp )
Wichtig: sofern vorhanden, gilt im Zweifel immer die (englische) Beschreibung in der commandref!

VCONTROL300 ist ein Modul zur Abfrage und Steuerung einer Viessmann Vitotronic Heizungssteuerung über einen Optolink Adapter.

Entwicklungsstatus des Moduls

Es basiert auf dem Modul VCONTROL, unterscheidet sich von diesem aber in folgenden Punkten:

  1. modifiziertes (Adress-)Format in der Konfigurationsdatei
  2. teilweise geänderte Parameterreihenfolge
  3. deutlich schnellere Kommunikation mit der Heizungssteuerung
  4. zusätzliche (optionale) Parameter für das define
  5. nicht im offiziellen FHEM Repository

Die grundsätzliche Beschreibung der Funktionsweise, Voraussetzungen und Abhängigkeiten findet sich auf der Seite VCONTROL, hier sollen lediglich die Unterschiede und Abweichungen dokumentiert werden!

X mark.svgDie nebenstehende Liste mit unterschiedlichen Versionen zeigt, dass hier ein Wildwuchs entstanden ist und dringend eine verlässliche Konsolidierung, am besten mit Aufnahme als offizielles Modul, erforderlich ist.

Da VCONTROL300 bisher (Stand 12/2019) kein offizielles FHEM Modul ist, existieren diverse Varianten, die hauptsächlich über das Forum zu beziehen sind (und sich nicht zuverlässig über die Versionsinformation unterscheiden lassen!):

Unterschiede zum Modul VCONTROL

Konfigurationsdatei

VCONTROL300 benutzt ein verkürztes Format für die Angabe der Speicheradressen in der Heizungssteuerung:

 VCONTROL        VCONTROL300   Bedeutung / "Reading"    
 01F7080802      0808          Abgastemperatur

Kommunikation mit der Heizungssteuerung

Durch eine veränderte Implementierung der Kommunikation mit der Heizungssteuerung werden die Befehle aus der Konfigurationsdatei erheblich schneller abgearbeitet.

Parameter des Define

VCONTROL300 unterstützt für die Definition zwei zusätzliche optionale Parameter (die in der Signatur des define fehlen):

<protocol>
das zu verwendende Protokoll; mögliche Werte sind kw und 300, wobei kw der Standardwert ist
<protocolparam>
Zusätzliche Parameter für das Protokoll; diese Parameter sind nicht weiter erläutert

Konfiguration

Emblem-question-yellow.svgAchtung! Die Syntax für VCONTROL und VCONTROL300 unterscheidet sich voneinander in der Abfolge der Parameter und in der Kodierung der Adresse. Konfigurationsdateien können daher nicht eins zu eins übernommen werden, sondern müssen ggf. manuell umformatiert werden!

Zur Konfiguration wird eine Textdatei verwendet, die drei Typen von Einträgen enthalten kann.

Syntax

Ein Eintrag nimmt immer eine komplette einzelne Zeile ein und hat eines der folgenden Formate:

# Kommentar...
POLL, <adresse>, <parse-methode>, <divisor>, <reading>, <kumulationsmethode>
SET, <adresse>, <adresstyp>, <multiplikator>, <setname>, <nextset|day>

mit den folgenden Bedeutungen und möglichen Werten:

#
Kommentarzeile
POLL
Befehl zum Holen / Lesen von Daten aus der Steuerung
<adresse>
hexadezimal, interne Adresse einer Variablen in der Steuerung (z.B. x'00F8' für die Gerätekennung)
<parse-methode>
Typ der Variablen an der spezifizierten Adresse; mögliche Werte sind z.B. 1ByteS (1 Byte mit Vorzeichen), 2ByteU (2 Byte ohne Vorzeichen), 1ByteH (1 Byte, hexadezimal), mode (on oder off), date (8 Byte Datumswert), timer (8 Byte Timerwert)
<divisor>
Wert, durch den der geholte Variablenwert geteilt werden soll
<reading>
Name des Readings, unter dem der geholte Wert im FHEM Device abgelegt werden soll
<kumulationsmethode>
gibt an, ob die gelesenen Werte über den Tag kumuliert werden sollen (day) oder nicht (-); sofern kumuliert wird, werden mehrere readings erzeugt und an den Readingnamen DayStart, Today und LastDay angehängt
SET
Befehl zum Setzen von Daten in der Steuerung
<adresstyp>
entspricht der <parse-methode> eines POLL Befehls
<multiplikator>
Gegenstück zum <divisor> bei einem POLL Befehl
<setname>
Name des FHEM readings, dessen Wert in die Anlage geschrieben

werden soll

<nextset|day|->
spezifiziert entweder einen Folge-SET Befehl, einen (Wochen-)Tag (MO|DI|MI|DO|FR|SA|SO) oder "keine weitere Aktion" (-)

Beispiele

Holen der Solltemperatur

POLL, 2306, 1ByteU, 1, Temperatur_Haus , -

Die ein Byte lange Solltemperatur von Adresse 2306 soll ohne Division geholt werden und in das reading Temperatur_Haus gesetzt werden.

Setzen der Solltemperatur

SET, 2306, 1ByteU, 1, Temperatur_Haus, -

Solltemperatur von Adresse 2306 soll mit dem Wert des readings Temperatur_Haus gefüllt werden.

Muster-Konfigurationsdateien

Die Inhalte der Konfigurationsdatei sind nicht nur abhängig davon, ob VCONTROL oder VCONTROL300 verwendet wird, sondern auch von der spezifischen installierten Heizungssteuerung / -regelung. Für einige verschiedene Konstellationen finden sich an unterschiedlichen Stellen (leider zumindest bisher keine zentrale Ablagestelle) fertig ausgefüllte Konfigurationsdateien. Hier eine Liste bekannter Konfigurationsdateien im VCONTOL300-Format:

Gerätename Kennung Link Erläuterungen
Vitodens 300 B3HB ??? Forum Benutzer tmp88 ; Disclaimer im Link beachten!
Vitodens 222-F HO1A Forum Benutzer Andies in diesem Forenbeitrag

Zusätzliche Materialien

Bisher sind keine VCONTROL300-spezifischen Materialien bekannt, daher bitte wenn möglich die entsprechenden VCONTROL Materialien verwenden (oder ggf. anpassen und dann hier dokumentieren).

Links